acam messelectronic GmbH2018-08-15

Als Georg Jedelhauser (Foto) Anfang 2013 bei der acam-messelectronic GmbH in Stutensee bei Karlsruhe als Vice President Sales anfing, hatte er einen klaren Auftrag: Der Ingenieur sollte den Vertrieb in Asien und vor allem im wichtigen Wachstumsmarkt China weiter ausbauen. Der Hersteller von hochgenauen Messtechniklösungen arbeitete bislang in China mit einem Händler zusammen, aber Jedelhauser wollte die nächste Stufe starten und eigenes Personal aufbauen. Kein einfaches Unterfangen für eine Firma mit 25 Mitarbeitern. Auf Empfehlung der IHK Karlsruhe nahm Jedelhauser zunächst Kontakt mit bw-i in Stuttgart und später in Nanjing in der chinesischen Provinz Jiangsu auf.

bw-i betreibt in Nanjing eine eigene Niederlassung, in der auch der Repräsentant des Landes Baden-Württemberg sein Büro hat, und unterstützt Mittelständler beim Markteintritt in China. „Der Firmenpool von bw-i bietet genau das, was wir suchten“, sagt Jedelhauser. Im August 2013 startete acam mit einem chinesischen Mitarbeiter, ein Jahr später kam der zweite hinzu. Der Manager schätzt am Firmenpool, dass bw-i die Verwaltung und Betreuung des Personals regelt, es keine Fluktuation bei den Mitarbeitern gibt und dass die Büroräume auch für Kundenbesuche genutzt werden können. Jedelhauser: „Wir können uns voll auf das Geschäft konzentrieren.“

Das hochinnovative Unternehmen, das seit Ende 2014 zur österreichischen ams AG gehört, ist Weltmarktführer bei der Ultraschall-Durchflussmessung und liefert u. a. System-on-Chips für die neueste Generation von Ultraschall-Wasserzählern. China gehört zu den größten Wachstumsmärkten für solche fern auslesbaren Wasserzähler; deshalb ist China für acam einer der wichtigsten Märkte. „Die Chinesen sind viel offener für neue Technologien“, beobachtet Jedelhauser, „durch den erfolgreichen Einsatz in China wird die Ultraschalltechnologie auch in Europa und den USA populärer.“ Dies kurbelt die Nachfrage inzwischen auch in diesen Märkten an.

Von der Offenheit der Chinesen konnte sich Jedelhauser auf der Messe Water Expo China in Peking Ende 2015 überzeugen. acam beteiligte sich an dem von bw-i organisierten Gemeinschaftsstand – und war mit der Resonanz auf seine Produkte sehr zufrieden.

(Quelle: bwi Geschaeftsbericht 2015)